SPD Bodenseekreis nominiert Leon Hahn einstimmig

Veröffentlicht am 23.10.2020 in Pressemitteilungen

Leon Hahn bei seiner Kandidatenrede

Am gestrigen Donnerstag, den 22. Oktober 2020, haben die Mitglieder der SPD im Wahlkreis Bodensee Leon Hahn zu ihrem Bundestagskandidaten gekürt. Mit einer einstimmigen Entscheidung – Hahn erhielt 100% der abgegebenen Stimmen – setzen die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Kreis ein starkes Signal.

Bei der Versammlung im Salemer Prinz-Max-Kulturforum, bei der strenge Hygieneregeln sowie Maskenpflicht galt, konnte Leon Hahn die stimmberechtigten Mitglieder mit einer mitreißenden und kämpferischen Rede überzeugen. Hahn betonte „Die Jahre 2020 und 21 werden in die Geschichte eingehen als ein Moment, der unser Leben verändert hat. Wie dieser Moment und seine langfristige Weichenstellungen allerdings später in Erinnerung bleiben werden, liegt nun an uns!“ Er schaue optimistisch in die Zukunft: „Wer, wenn nicht wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wissen, dass in dieser Zeit der großen Veränderungen nicht nur die Gefahren, sondern auch Chancen da sind, die es anzupacken gilt.“ Die Bundestagwahl 2021 sei eine besondere Wahl, bei der um die grundlegenden Weichenstellungen gekämpft werde. Hier entscheide sich, ob aus diesem Moment etwas Gutes erwachse, in dem nicht einfach die Krise resigniert erduldet würde und man den Rest dem Markt überlasse, sondern klug politisch gehandelt und Veränderung gestaltet würde.

Hahn sprach sich mit Nachdruck für mehr Digitalisierung aus. „Wir müssen jetzt den Turbo beim Ausbau von Internet und Mobilfunk einlegen. Digitale Bildung und Weiterbildung ist essenziell, um die Schüler aber auch Berufstätige auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorzubereiten“. Hahn will sich daher für einen nationalen digitalen Weiterbildungsplan einsetzen. Um Arbeitsplätze am See zu schützen, setzte Hahn vor allem auf Innovation und Investitionen in Forschung und Entwicklung. „Es spricht nichts dagegen, dass der Antrieb der Zukunft und grüne Industrie auch vom Bodensee kommen kann“. Dafür müsse die Politik aber mutig gestalten und nicht nur zuschauen.

Hahn schwor die Menschen auf eine Auseinandersetzung um die Zukunft des Sozialstaats ein. So dürften Einsparungen wegen der massiven Kosten der Pandemiebewältigung nicht zulasten normaler und geringer Einkommen gehen. „Auch ist es eine Schande, dass in Deutschland fast 3 Millionen Kinder und sogar über 3 Millionen Menschen über 65 in Armut leben“. Die SPD kämpfe für einen Sozialstaat als starken Partner, der Sicherheit gebe. „Dass wir die Grundrente durchgesetzt haben, war richtig. Ich will dafür kämpfen, dass der Sozialstaat gerecht finanziert wird und nachhaltig bestehen kann“. 

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster gratulierte Hahn und zeigte sich zuversichtlich, die Region bald gemeinsam mit Hahn in Berlin vertreten zu können. Auch SPD-Landtagskandidatin Jasmina Brancazio und Landtagskandidat Jonathan Wolf gratulierten dem gewählten Bundestagskandidaten.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.12.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AUT-Sitzung

07.12.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr OV Sitzung

09.12.2020 Kreisvorstandssitzung

Details zu den Terminen

Jetzt Mitglied werden

Spende für die SPD-Bodenseekreis:

SPD Bodenseekreis

Sparkasse Bodensee
IBAN: DE38 6905 0001 0024 1798 97
SWIFT-BIC: SOLADES1KNZ
Oder auch direkt online: