Belebung der Friedrichstraße - Aufwertung des "Inneren Velo-Rings"

Veröffentlicht am 20.11.2023 in AG 60plus

Die Umgestaltung der Friedrichstraße hat zum Ziel, die Straße zu beleben, die Aufenthaltsqualität in der Straße selbst und darüber hinaus in der Innenstadt zu stärken. Dazu muss der MIV (motorisierter Individualverkehr, sprich die Zahl der Autos) drastisch reduziert und der Rad- und Fußverkehr gestärkt werden. Im Folgenden werden Lösungen für die Friedrichstraße als auch zu einem "Inneren Velo-Ring"  vorgelegt.

Das aktuelle Provisorium und die veränderten Verkehrslenkungen haben bisher folgende Ergebnisse

vorzuweisen:

  1. Der MIV mit Höchstwerten von ca. 9.400 Kfz/24h östlich der Riedleparkstraße ist viel zu hoch, aber er fließt bei 20 km/h zufriedenstellend.
  2. Der Fußverkehr hat gewonnen. Ihm stehen jetzt auf der Nord- und Südseite separate, breite Gehwege zur Verfügung
  3. Verloren hat der Radverkehr. Er wurde nicht gestärkt. Er muss sich die Straße mit dem Kfz-Verkehr teilen. Radfahrer müssen absteigen, wenn der Kfz-Verkehr stoppt. Zudem stehen die Radfahrer hinter den Bussen und Pkws in deren Abgasen. Hinzu kommt, dass der Bodenseeradweg auf die Straße verlegt wurde.

Die Verkehrszahlen aus den Zählungen des ADFC am 22. Juli 2021 und der Stadt am 28. September 2023, jeweils am Querschnitt Friedrichstraße östlich, zeigen den hohen Anteil des Radverkehrs:

Wir schlagen daher als schnell umsetzbare Maßnahmen vor:

  • Ausschalten der Bedarfsampel am Stadtbahnhof, dies hat sich auch schon bei der Einmündung der Riedleparkstraße bewährt hat.
  • Dem Radverkehr sollte von der Olgastraße hoch zur Schmidstraße eine separate Spur auf der Straße ausgewiesen werden auch, um in diesem Bereich Fuß- und Radverkehr zu trennen. Aus persönlicher Erfahrung wissen wir, dass es gerade im Bereich „Lukullum“ immer wieder zu kritischen Situationen zwischen Radfahren und Fußgängern kommt.
  • Überdenken, ob bei Tempo 20 die Ampel an der Metzstraße nicht auch ausgeschaltet werden kann.

Weitere Testbetriebe:

Über die genannten Sofortmaßnahmen hinaus, bitten wir die Verwaltung weitere Verkehrslenkungen kurzfristig zu testen, um die Kfz-Stärke in der Friedrichstraße merklich zu senken. Reduzierter Kfz-Verkehr macht die Innenstadt für Einwohner und Besucher attraktiver. Fußgänger halten sich länger in der Stadt auf, kaufen mehr ein und nutzen die Gastronomie. Was andere Städte geschafft haben, muss auch Friedrichshafen schaffen.

Umbau des Knotens Zeppelin-/Albrechtstraße:

Unabhängig von einem Neubau des Landratsamtes, der bis auf weiteres nicht mehr zu den Vorhaben des Landkreises gehört, sollte der Knoten Zeppelin-/Albrechtstraße umgebaut werden. Vom Bauamt wurde ein Vorentwurf erstellt. Dieser sollte so abgeändert werden, dass der Radverkehr von Fischbach kommend ohne Behinderung in die Albrechtstraße einfahren kann.

 

Vorentwurf der Stadt zum Umbau des Knoten mit roter Markierung der aktuelle Verlauf des Radwegs in die Albrechtstraße:

 

Skizzierter Vorschlag zur Radwegführung: Einfädeln des Radwegs von der Zeppelinstraße in die Albrechtstraße.

 

Aufwertung des "Inneren Velo-Rings"

Die Stadt hat bereits einen fast fertigen „Inneren Veloring“ von der Zeppelinstraße im Westen über die Albrecht-, Maybach-, Kepler- bis hin zum Ende der Ehler straße im Osten.

 

Rot markiert der "Innere Velo-Ring", blau markiert der Anschluss an den bisher nur als Torso vorhandenen Velo-Ring:

 

 

Dem Verlauf des Inneren Velo-Rings sollte die Umgestaltung des Knotens Landratsamt Rechnung tragen (siehe Vorschlag oben).

Für die finale Ausführung des „Inneren Velorings“ gilt es eigentlich nur noch zwei weitere Defizite aufzulösen:

  • Die Unübersichtlichkeit an der Kreuzung Maybachstraße/Hochstraße mit Fahrt von Osten nach Westen. Die Situation an dieser Kreuzung ist für Radfahrer wie Fußgänger unübersichtlich, verwirrend und hemmt unnötig den Radverkehr.

  • Die Einmündung der Keplerstraße in die Maybachstraße. Hier hilft eine verbesserte Ausschilderung des Fahrradwegs hin zu den Unterführungen und weiter in Richtung Westen auch Ortsfremden den Weg  sicher zu finden.

 

Bernd Caesar, 20.11.2023

 

 
 

Homepage SPD Kluftern

Termine

Alle Termine öffnen.

27.06.2024, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Stammtisch
Wir treffen uns ganz zwanglos und reden über die verschiedensten Themen. Interessierte sind jederzeit willkommen …

02.07.2024, 19:00 Uhr OV Friedrichshafen: Vorstandssitzung

04.07.2024, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Öffentliche Mitgliederversammlung
Bis auf weiteres treffen wir uns 1 mal im Monat. Wenn möglich, findet das Treffen am 1. Donnerstag im Monat statt …

Details zu den Terminen

Jetzt Mitglied werden

Spende für die SPD-Bodenseekreis:

SPD Bodenseekreis

Sparkasse Bodensee
IBAN: DE38 6905 0001 0024 1798 97
SWIFT-BIC: SOLADES1KNZ
Oder auch direkt online: